Sie sind hier

Bauleitung 4.0

 

Gruner AG
Andreas Wirz, CDO
Andreas Wirz

Als Schnittstelle von Geplantem und Realem, der Theorie und der Praxis steht die Bauausführung häufig im Fokus. Die Projektleitung stellt eine grosse Herausforderung dar und erfordert viel Geschick, Wissen und Können. Wie kann die digitale Entwicklung in diesem Bereich unterstützen?

Vorteile digitaler Bauleitungs-Tools

Die Kommunikation, die Datenhaltung (Pläne oder Dokumente) sowie fehlende Transparenz sind meist die Hauptursachen der Konflikte. Daraus entstehen allen Beteiligten finanzielle Schäden. Die Effizienz und das Renommee der gesamten Baubranche werden reduziert.

An diesem Punkt setzen die Bauleitungs-Tools an und bieten eine zentrale Datenablage für Pendenzen, Aufgaben sowie Pläne und Dokumente. Das ist grundsätzlich nichts Neues, aber die Qualität der Tools, gekoppelt mit der Interaktion per Smartphone oder Tablet, sowie die immer bessere selbsterklärenden Benutzeroberflächen, haben die Anwendungen produktiv nutzbar gemacht.

Breite Auswahl, digi­tale Vernetzung

Produkte wie Autodesk BIM 360, Dalux oder Acconex bieten eine breiten Auswahl an Möglich-keiten mit diversesten Detailausprägungen. Alle diese Tools sind Cloud-Anwendungen, welche die Vorteile einer vollständigen Vernetzung ausnutzen und nach internationalen Sicherheit-Q-Signeten zertifiziert sind. 

Alles unter Kontrolle

Die Projektleitung hat durch ein solches Tool einen einfachen Überblick über alle Aufgaben und Pendenzen für jedes Fachgebiet. Sie kann alle Kommunikationen zwischen den beteiligten Un-ternehmern und Fachplanern mitverfolgen und beurteilen. Ebenfalls stehen durch automatische Updates immer die aktuellen Ausführungsgrundlagen zur Verfügung.

Besteht ein Gebäude- oder System-Modell, können die Baukontrollen oder Abnahmen direkt für jedes Element erfolgen. Das heisst die Bauleitung kennt immer den Zustand der Prüfung und der Abnahmen aller Bauteile. Der Umgang mit Modellen auf der Baustelle muss gelernt werden. So stossen unsere Fachleute zurzeit immer wieder auf Unverständnis oder grundsätzliche Ableh-nung, mit Modellen zu arbeiten.

Was macht Gruner?

Wir haben bereits diverse Bauleitungs-Tools bei unseren Bauleitern im Bereich Generalplanung, Gebäudetechnik, Konstruktion und Infrastruktur im Einsatz.
Jeden Tag lernen unsere Bauleiter besser mit diesen Tools umzugehen, um für unsere Kunden eine bessere und nachvollziehbarere Qualität unserer Projekte zu erreichen.